Startseite Aktuell Alles Blech Etwas Geschichte Aufstellfiguren ...eher Modelle Slot Racing - Autorennbahnen Eisen -und Modellbahn Gesellschaftsspiele - Brettspiele Mädchenkram Nix für Pazifisten Allgemein Kontakt
Alles Blech:



Themen:
Autos 50-er
Königinnen der Lüfte
Schuco
Fahrn, fahrn, fahrn auf der Autobahn
DUX von Markes
Das DUX - Buch
Jeep, jeep...
Einiges auch in Plastik


Allgemein:
Allgemeines
Impressum


Königinnen der Lüfte



Mit der wahren Königin der Lüfte ging es 1955 in Deutschland los - der Lockheed Super Constellation.

An dieser riesigen Lokheed Super Constellation, der Königin der Lüfte oder Super Conny, wie es auch genannt wurde,
hingen die Träume von der Ferne.

Mit eben diesem Flugzeug, einem der ersten wirklichen zivilen Langstreckenflugzeuge hatte die neue Lufthansa den Atlantikdienst am 8. Juni 1955 mit der Route Düsseldorf-Shannon-New York aufgenommen. Befördert wurden etwa 77 Passagiere. 17 Stunden dauerte der Flug.

Die hinreichend bekannte Firma Arnold, brachte Ende der 50er wohl die erste Super Constellation als Blechspielzeug auf den Markt. Die meisten "flogen" für die Lufthansa und die KLM. Einige auch für die TWA. Diese gehören zu den Raritäten und sind heute nur noch selten zu finden. Während bei Arnold die gesamte Blech-Produktion alsbald zugunsten der N-Spur Eisenbahn eingestellt wurde, war eine Super Constellation von TIPP CO. lange Jahre auf dem Markt. Anfänglich wurden die vier Propeller durch Friktion angetrieben. Später wurde die Super Constellation mit zwei Elektromotoren und einer Kabelfernbedienung ausgerüstet. Gegen Ende der Blechspielzeugzeit wurde auch von der französischen Firma Joustra ein ähnlich großes Modell angeboten.












 

Constellations in allen Grössen



Nach oben

S U P E R   C O N N Y 

Hier das Modell von Arnold mit OKT 



Nach oben

T N 

Japanische Firmen wie TN produzierten fast die ganze Palette der bekannten Flugzeuge im Kleinformat. Hier eines mit "Rundumsicht".



Nach oben

T I P P C O 

Tipp Co war während des Krieges aber auch danach sehr rührig im Flugzeugbau. Hier eine Convair 240 der Lufthansa. Gab es auch in KLM Bedruckung.



Nach oben

Stückkarton von TippCo "Lufthansa" 



Nach oben

Literaturempfehlung:

Frédéric Marchand "Avions - Jouets" Des Origines à 1945
1993/ Maeght Éditeur französisch aber viele Abbildungen die sich fast selbst erklären


 


Nach oben

Frédéric Marchand "Avions Jouets" 1945 - 1970
2004/ éditions Langlaude französisch

Auch hier wieder willkürlich ausgewählt. Könnten aber als Standardwerke für den Blechflugzeugsammler dienen.


 


Nach oben

Fachartikel zu Blechflugzeugthemen:

"Vickers Viscount" Trödler 01/ 2005

"Stewardessen" Trödler 04/ 2008

"Königinnen der Lüfte" Trödler 05/ 1999

"Strato Clipper" Tin Toy Magazin 08/ 1996

"TippCo's Nachkriegsflieger" Trödler 01/ 2009

"Blechflugzeuge" Spielzeug Antik 5/6 1997



Nach oben