Startseite Aktuell Alles Blech Etwas Geschichte Aufstellfiguren ...eher Modelle Slot Racing - Autorennbahnen Eisen -und Modellbahn Gesellschaftsspiele - Brettspiele Mädchenkram Nix für Pazifisten Allgemein Kontakt
...eher Modelle:



Themen:
Vieles von Wiking
...oder SIKU
Matchbox, Dinky, Gorgi...


Allgemein:
Allgemeines
Impressum


Vieles von Wiking



Wiking!


Wiking Modellbau - das ist in Deutschland eine Legende

Im Grunde genommen waren Wiking Automodelle die ersten, die diese Bezeichnung verdienten - trotz des "angenäherten" H0 Massstabs - und den technisch bedingten Vereinfachungen. Aber ein grosser Meister hatte daran gearbeitet einen stimmigen Gesamteindruck der Modelle zu erzielen. Der deutsche Junge der frühen Nachkriegszeit hatte Wiking Autos! Erst viel später breitete sich Matchbox aus England bei uns aus. Diese Metallmodelle waren allerdings auch härter im nehmen. Die heute noch zahlreichen gut erhaltenen Wikings aus den 50ern sprechen für eine allzeit pflegliche Behandlung. Trotz Kinderhände und Hosentaschen.


Aber Wiking hatte seine Anfänge bereits in den 30er Jahren. Friedrich Peltzer war als ursprünglicher Küstenbewohner der Seefahrt zugetan. So entstanden Wasserlinienmodelle in einem kleinen Massstab (1:1250) aus Metallguss. Der Masstab und das Wasserlinienmodell haben sich bis heute gehalten und zahlreiche Nachahmer gefunden. In Kriegszeiten kamen dann Flugzeugmodelle (1:200) dazu, nicht ohne Hintergedanken, dienten sie doch der Luftwaffe zur Schulung des Nachwuchses. Auch nach dem Krieg gab es noch Flugzeuge und Schiffe, diesmal jedoch aus Plastik. Der Schwerpunkt lag bei den Automodellen. Bis heute!



Nach oben

Womit alles begann...bei Wiking Schiffsmodelle 1:1250 mit Hafenanlage und Hafenplan



Nach oben

"Drahtachser" Ein Karman Ghia und die "Villa"



Nach oben

Modelle 1:50 und 1:45 



Nach oben

Flugzeuge Nachkrieg Die "Silberlinge" wurden NK geschaffen. Die VK Modelle waren oft aus grünem Kunststoff und dienten nicht nur als Spielzeug sondern auch als Silhouettenerkennung für die Luftwaffe



Nach oben

Wieder mal was zu lesen: Wiking T 111 [1.414 KB]


 

Die Wiking Stadt



Nach oben

In den letzten Jahren hat sich die Literatur über Wiking vervielfacht

Es begann vor Jahrzehnten mit dem "Gelben Katalog" von Koch, Wiking selbst gibt ein jährliches Magazin heraus, neben einem Katalog von Saure gibt es noch zwei erwähnenswerte Buchreihen:

Ulrich Biene "WIKING, kleine Autos, grosse Liebe" 2005 Delius Klasing Verlag
ISBN 978-3-7688-2595-5
insgesamt 3 Bände



 


Nach oben

Rüdiger Walsdorf "Wiking, die Peltzer-Ära" Menschen und Miniaturen 2004 Portus Verlag
ISBN 3-00-014769-1
insgesamt 2 Bände



Auch hier nur eine kleine, willkürliche Auswahl


 


Nach oben