Startseite Aktuell Alles Blech Etwas Geschichte Aufstellfiguren ...eher Modelle Slot Racing - Autorennbahnen Eisen -und Modellbahn Gesellschaftsspiele - Brettspiele Mädchenkram Nix für Pazifisten Allgemein Kontakt
Nix für Pazifisten:



Allgemein:
Allgemeines
Impressum


Nix für Pazifisten

A L L E R D I N G S   W A R E N   N I C H T   A L L E   E L T E R N   G L E I C H   S T R E N G 

WARNUNG! NUR WEITERLESEN, WENN MAN NICHT VORHAT SICH MORALISCH ZU ENTRÜSTEN



„Die Knalldinger kommen mir nicht ins Haus!“

„An Fasching kannst du dich ja als Prinz verkleiden. Ich mach dir auch ein Kostüm. Cowboy mit Schiesseisen kommt überhaupt nicht in Frage!“

„Wir haben genug von Schusswaffen, die hatten wir gerade und das hat uns nur Ärger und Schlimmeres eingebracht!“

Auf der Gegenseite gab es sicher lange Gesichter. Die Jungs, die sich eingebildet hatten ihre Mütter würden dem Wunsch nach einem „Colt“ zustimmen wurden enttäuscht. Nach dem unseligen „Dritten Reich“, in dem das Spielen mit Schusswaffen erwünscht war und der Wehrertüchtigung diente war die Ablehnung von Waffen, selbst als Spielzeug nur natürlich. Aber woher sollte ein Nachkriegsgeborener das wissen. Wurde er doch von den „Amis“ in hohem Mass mit den „Colts“ infiltriert. Was allein von der Westernverherrlichung herüberschwappte war enorm. Der „Colt“ gang und gebe. Colt in Anführungszeichen, weil jeder Revolver zu dieser Zeit ein „Colt“ war ohne es wirklich zu sein. Aber das ist dann mehr für Insider und soll hier nicht interessieren. Dabei war die Pistole oder der Revolver schon seit seiner Erfindung als Kinderspielzeug zu haben. Auch schon Anfang des letzten Jahrhunderts. Spielzeugpistolen, meist aus Blech zum Knallen mittels Zündplättchen, Korkenknallpistolen und solche mit Federdruck zum abschiessen von Pfeilen mit Gummipuffern. Oder gar als Wasserspritzpistole. Später dann Revolver, die ganze Zündplättchenbänder (Amorces) mit bis zu hundert Schuss verballerten. Was für eine Freude, gerade zum Fasching oder Karneval. Und dann die Mütter, die aber auch überhaupt nichts erlaubten. Väter übrigens auch nicht.

ABER AUCH DIESES "SPIELZEUG" IST VON KULTURHISTORISCHER BEDEUTUNG. UND UM DIE GEHT ES HIER AUSSCHLIESSLICH.


 


Nach oben

Kleine Übersicht, was den Knaben in den 5oern so interessierte.



Nach oben

Aus den 20ern Wasserspritzpistole von SALO, alles Blech und ohne Rost!



Nach oben

Blechrevolver LUNA-2 mit Okt Für 100 Schuss Amorces



Nach oben

Blechrevolver Bodo für 1 Amorce Alles Made in Germany und D.R.P. (Deutsches Reich Patent) Wohl zu hunderttausenden hergestellt und in alle Welt exportiert.



Nach oben

Blechpistole GADO Es gilt das vorher gesagte



Nach oben

Aus schwerem Blech: Pistole TIP (DRGM) Sehr solide Knallkorkenpistole



Nach oben

Schon aus Plastik PRO 2 Typischer Kinder Faschings Revolver der 50er



Nach oben